Über die UNESCO

Globale Nachhaltigkeitsagenda

Staats- und Regierungschefs haben 2015 die "Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung" in New York verabschiedet. Dieses beispiellose Programm der Vereinten Nationen soll Menschen auf der ganzen Welt ein Leben in Würde ermöglichen, Frieden und eine intakte Umwelt schaffen. Industrie- und Entwicklungsländer gleichermaßen sollen künftig ihr Handeln an 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals / SDGs) ausrichten.

#Act4SDGs. Globale Nachhaltigkeitsagenda bis 2030 umsetzen! Die Deutsche UNESCO-Kommission leistet dazu vielfältige Beiträge.

Ziel 4 - Die Bildungsagenda 2030

Bildungsagenda 2030
Gruppe von Schülerinnen und Schülern, die sich meldet

Bildung

Bildungsagenda 2030

Mit der Verabschiedung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda hat sich die Weltgemeinschaft dazu verpflichtet, bis 2030 eine hochwertige, inklusive und chancengerechte Bildung für Menschen weltweit und ein Leben lang sicherzustellen.
weiterlesen
Bildung und die SDGs

Bildungsagenda 2030

Bildung und die SDGs

Die Sustainable Development Goals (SDGs) wurden im September 2015 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York verabschiedet. Bildung ist essentiell für den Erfolg aller 17 nachhaltigen Entwicklungsziele.
weiterlesen

Beitrag der Deutschen UNESCO-Kommission

Die Deutsche UNESCO-Kommission gestaltet die Umsetzung der Globalen Bildungsagenda 2030 auf internationaler und nationaler Ebene mit. Schwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung, inklusive Bildung und Open Educational Resources.

Mit ihrem Netzwerk der UNESCO-Projektschulen in Deutschland und den UNESCO-Lehrstühlen an deutschen Hochschulen leistet sie einen praktischen Beitrag zur Erreichung der globalen Bildungsziele. Ihr Freiwilligendienst kulturweit ermöglicht jungen Menschen, prägende Lernerfahrungen im Ausland zu machen.

Perspektiven

Chancengerechtigkeit im deutschen Bildungssystem -
Prof. Dr. Kai Maaz
zwischen Bildungsexpansion und Bildungsintegration

The Sustainable Development Goals are the blueprint to achieve a better and more sustainable future for all. They address the global challenges we face, including those related to poverty, inequality, climate, environmental degradation, prosperity, and peace and justice.

Die Ziele der nachhaltigen Entwicklung sind der Leitfaden für eine bessere und nachhaltigere Zukunft für alle. Sie befassen sich mit den globalen Herausforderungen, mit denen wir konfrontiert sind, einschließlich derjenigen, die mit Armut, Ungleichheit, Klima, Umweltzerstörung, Wohlstand sowie Frieden und Gerechtigkeit zusammenhängen.

Vereinte Nationen

UNESCO-Stätten als Beitrag zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen

Mit knapp 700 Biosphärenreservaten, fast 150 Geoparks und über 1.000 Welterbestätten verfügt die UNESCO über Modellregionen, die Nachhaltigkeit im Alltag erproben und das Konzept weiter in der Gesellschaft verankern. Dadurch wird vor Ort ein entscheidender Beitrag zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen geleistet.

Ziele 6 und 14: Wasser und Ozeane

Ozeane außer Atem - Neuer UNESCO-Bericht zur Entwicklung der Ozeane
Cover "The Ocean is Losing its Breath"

Meldung,

Ozeane außer Atem - Neuer UNESCO-Bericht zur Entwicklung der Ozeane

Immer mehr Menschen sorgen sich um die Folgen von Plastikmüll in den Ozeanen. Plastikmüll ist aber nur eines der vielen vom Mensch verursachten Problemen der Ozeane. Der jetzt veröffentlichte UNESCO-Bericht „The Ocean is Losing its Breath“ warnt vor den Folgen des zunehmend akuten Mangels an Sauerstoff in den Ozeanen.

weiterlesen
Weltwasserbericht 2018: Hälfte der Menschheit von Wassermangel bedroht
Wasser

Pressemitteilung,

Weltwasserbericht 2018: Hälfte der Menschheit von Wassermangel bedroht

3,6 Milliarden Menschen und damit fast die Hälfte der Weltbevölkerung leben in Gebieten, die mindestens einen Monat pro Jahr von Wassermangel bedroht sind. 2050 werden es Prognosen zufolge bis zu 5,7 Milliarden sein. Der UN-Weltwasserbericht 2018 zeigt: „Naturbasierte Lösungen“ wie Wiederaufforstung, Nutzung von Feuchtgebieten und gezielte Grundwasseranreicherung können eine wichtige Rolle bei der Verbesserung von Wasserversorgung und -qualität spielen.

weiterlesen
Ursache

Ursache

Der aktuelle Trend der Erwärmung führt dazu, dass Eisschilde schmelzen.

Wirkung

Wirkung

Durch das Schmelzwasser wird sich Berechnungen zufolge der Meeresspiegel bis 2100 um 60 cm erhöhen.

www.wissenschaft.de

Auszug aus der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

We  commit  ourselves  to  working  tirelessly  for  the  full implementation of this Agenda by 2030. We recognize that eradicating poverty in all its forms and dimensions, including extreme poverty, is the greatest global challenge and an indispensable requirement for sustainable development. We are committed to achieving sustainable development in its three dimensions – economic, social and environmental – in a balanced and integrated manner. We will also build upon the achievements of the Millennium Development Goals and seek to address their unfinished business.

Wir verpflichten uns, unermüdlich auf die vollständige Umsetzung dieser Agenda bis 2030 hinzuarbeiten. Wir sind uns bewusst, dass die Beseitigung der Armut in all ihren Formen und Dimensionen, einschließlich der extremen Armut, die größte globale Herausforderung und eine unverzichtbare Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung ist. Wir verpflichten uns, eine nachhaltige Entwicklung in ihren drei Dimensionen - Wirtschaft, Soziales und Umwelt - in ausgewogener und integrierter Weise zu erreichen. Wir werden auch auf den Errungenschaften der Millenniums-Entwicklungsziele aufbauen und uns bemühen, ihre unerledigten Aufgaben anzugehen.

Vereinte Nationen