Meldung,

Goodwill-Botschafterin Francesca Merloni besucht Heidelberg

Seit 2014 ist Heidelberg als „Stadt der Literatur“ Mitglied im UNESCO Creative Cities Netzwerk. Im Rahmen des 5. Heidelberger Literaturherbstes wird die Sonderbotschafterin des Netzwerkes der Creative Cities Francesca Merloni an einer Konzert-Lesung und einem Matinee-Gespräch teilnehmen. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Die italienische Autorin und Bühnenkünstlerin wird am Samstag, den 21. September, um 20 Uhr im Jazzhaus Heidelberg gemeinsam mit Erwin Ditzner (Schlagzeug) und Paata Demurishvili (Klavier) auf einer Konzertlesung aus ihren Werken „Perfetta nell‘amore“, „La Guardiana“ und „Guardiana“ lesen.

Am Sonntag, den 22. September, laden Dr. Andrea Edel, Leiterin des Kulturamts Heidelberg und der UNESCO City of Literature Heidelberg, und Rainer Kern, Leiter der UNESCO City of Music Mannheim und des Festivals Enjoy Jazz, zum Gespräch über die Arbeit als ehrenamtliche Botschafterin der UNESCO Creative Cities. Das Matinee-Gespräch beginnt um 11 Uhr im Theater Heidelberg.

Veranstalter ist die Stadt Heidelberg in Kooperation mit der Società Dante Alighieri Heidelberg, der Goethe-Gesellschaft Heidelberg und dem Festival „Enjoy Jazz“ mit freundlicher Unterstützung des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart.

Hintergrund

Das UNESCO-Programm „Creative Cities“ vernetzt weltweit Städte, die Erfahrungen, Strategien, Ideen und modellhafte Praxis im Bereich zeitgenössischer Kunst und Kultur, einschließlich der Kulturwirtschaft, austauschen wollen. Mitglieder des Netzwerks sind Exzellenz-Zentren in einem der sieben Bereiche Film, Musik, Design, Gastronomie, Medienkunst, Handwerk oder Literatur. Inzwischen sind 180 Städte im UNESCO-Netzwerk aktiv, darunter auch die vier deutschen Städte Berlin, Hannover, Heidelberg und Mannheim.

Heidelberg ist als Literaturstadt im UNESCO-Kreativstadt-Netzwerk seit 2014 aktiv. Rund 120 Autorinnen und Autoren leben in und um Heidelberg. In der Stadt befindet sich die berühmte Bibliotheca Palatina. Darüber hinaus ist Heidelberg für die „Heidelberger Romantik“ (Hölderlin, Brentano, von Arnim) bekannt.

Seit 2014 arbeitet Mannheim als “UNESCO Creative City of Music“ im internationalen Netzwerk mit. Mannheims musikalische Tradition beginnt im 18. Jahrhundert, als die berühmte „Mannheimer Schule“ Komponisten wie Johann Stamitz, Ignaz Holzbauer, Christian Cannabich, Georg Joseph Vogler und Franz Xaver Richter hervorbrachte. Auch Instrumentalvirtuosen wie Johann Baptist Wendling, Georg Metzger, Innocenz Danzi, Anton Fils, Georg Wenzel Ritter und Franz Anton Dimmler entstammen der Mannheimer Schule.

Mehr erfahren

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie alles rund um die Literaturstadt Heidelberg finden Sie auf den Seiten des 5. LiteraturHerbstes Heidelberg und der Website der UNESCO City of Literature Heidelberg.

UNESCO-Creative City Heidelberg
Creative City Heidelberg

UNESCO-Kreativstädte in Deutschland

UNESCO-Creative City Heidelberg

Heidelberg ist als Literaturstadt im UNESCO-Kreativstadt-Netzwerk seit 2014 aktiv. Rund 120 Autorinnen und Autoren leben in und um Heidelberg. In der Stadt befindet sich die berühmte Bibliotheca Palatina. Darüber hinaus ist Heidelberg für die „Heidelberger Romantik“ (Hölderlin, Brentano, von Arnim) bekannt.
weiterlesen
UNESCO-Creative City Mannheim
UNESCO Creative City Mannheim, International Jazz Day

UNESCO-Kreativstädte in Deutschland

UNESCO-Creative City Mannheim

Mannheim ist eine Musikstadt. Nicht nur die „Söhne Mannheims“ und Xavier Naidoo – die Stadt hat viele bekannte Künstlerinnen und Künstler hervorgebracht. Nach wie vor finden in der Stadt zahlreiche musikalische Veranstaltungen statt. Seit 2014 arbeitet die Rhein-Neckar-Metropole daher als “UNESCO Creative City of Music“ im internationalen Netzwerk mit.
weiterlesen