Terminhinweis,

Präsentation des UNESCO-Weltbildungsberichts 2020 „Inklusion und Bildung“ in Deutschland

Virtuelle Veranstaltung am 22. September befasst sich mit chancengerechter Bildung in Deutschland

Das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und die Deutsche UNESCO-Kommission laden Medienvertreterinnen und -vertreter ein zur virtuellen Präsentation des UNESCO-Weltbildungsberichts 2020 zum Thema „Inklusion und Bildung: Für alle heißt für alle“ am 22. September 2020 von 15:00 bis 17:00 Uhr.

Das vollständige Programm finden Sie hier.

Obwohl sich die Weltgemeinschaft zum Ziel gesetzt hat, mit der Globalen Agenda Bildung 2030 inklusive und chancengerechte Bildung für alle bis 2030 sicherzustellen, haben mehr als eine Viertel Milliarde Kinder und Jugendliche keinen Zugang zu Bildung. Millionen andere werden aufgrund ihrer Herkunft, Identität oder einer Behinderung innerhalb des Bildungssystems ausgegrenzt. Die Covid-19-Pandemie droht diese Ungleichheiten noch zu verschärfen. Zu dem Schluss kommt der UNESCO-Weltbildungsbericht „Inklusion und Bildung: Für alle heißt für alle“. Am 22. September stellt Dr. Manos Antoninis, Direktor des Weltbildungsberichts bei der UNESCO, den Bericht vor. Anschließend diskutieren Expertinnen und Experten die Ergebnisse aus globaler Perspektive und mit Blick auf Deutschland.

Eröffnet wird die virtuelle Veranstaltung von Michelle Müntefering, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Dr. Maria Flachsbarth, Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Thomas Rachel, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung und  Walter Hirche, Minister a. D., Vorstandsmitglied und Präsident a. D. der Deutschen UNESCO-Kommission. Ministerin Dr. Stefanie Hubig, Präsidentin der Kultusministerkonferenz, präsentiert Stand und Perspektiven der chancengerechten Bildung in Deutschland.

Anmeldung

Über folgenden Link können sich Interessierte bis zum 18. September für die Teilnahme an der virtuellen Veranstaltung anmelden: https://registrierung-veranstaltung.de/unesco-weltbildungsbericht2020

Presseakkreditierung

Um Anmeldung bis 18. September 2020 per Mail an presse@unesco.de wird gebeten.

Hintergrundinformationen

Der UNESCO-Weltbildungsbericht evaluiert jährlich, welche Fortschritte die Welt bei der Umsetzung des Globalen Nachhaltigkeitsziels 4 macht, das lautet: „Bis 2030 für alle Menschen inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung sowie Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen sicherstellen.“ Die Deutsche UNESCO-Kommission gibt eine deutsche Kurzfassung des Berichts heraus.

Pressekontakte

Auswärtiges Amt
Pressestelle
Werderscher Markt 1
10117 Berlin
Tel.: +49 30-1817-2056
E-Mail: presse(at)diplo.de

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Pressestelle
Tel: +49 30 – 18 57-5050 oder -5057
E-Mail: presse(at)bmbf.bund.de

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Pressestelle
Tel: +49 30 - 18 535-28 70 oder -24 51
E-Mail: presse(at)bmz.bund.de

Deutsche UNESCO-Kommission
Pressestelle
Tel. +49 228 60497-144
E-Mail: presse(at)unesco.de